KOL Fulda Nord: FSG Hohenroda – FSV Hohe Luft, 0:3 (0:2), Hohenroda

Mit der FSG Hohenroda und dem FSV Hohe Luft trafen sich am Freitag zwei Topteams. Für die FSG Hohenroda schien der FSV Hohe Luft aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:3-Niederlage stand.

Dominic Eyerich ließ sich in der 36. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:0 für den FSV Hohe Luft. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Harry Braun das 2:0 nach (40.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Die FSG Hohenroda kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Jörn RosenthalLeszek Nalepa und Nico Wiesenthal standen jetzt Max LuhnTimm Trombach und Julian Suresch auf dem Platz. Emmanuel Crawford verwandelte in der 87. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des FSV Hohe Luft auf 3:0 aus. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Sebastian Schaub stand der Auswärtsdreier für die Gäste. Man hatte sich gegen die FSG Hohenroda durchgesetzt.

An der Abwehr des FSV Hohe Luft ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst fünf Gegentreffer musste die Elf von Waldemar Hafner bislang hinnehmen.

Der FSV Hohe Luft ist jetzt mit zehn Zählern punktgleich mit der FSG Hohenroda und steht aufgrund des besseren Torverhältnisses von 13:5 auf dem zweiten Platz. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Für die FSG Hohenroda geht es schon am Sonntag bei VFL Philippsthal weiter. Der FSV Hohe Luft empfängt schon am Sonntag die FSG Bebra als nächsten Gegner.

 

Quelle: Fussball.de

Samuel Tadesse
August 28, 2021

Samuel Tadesse

UI/UX Designer & FSV Hohe Luft Spieler

https://www.fsv-hohe-luft.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.