KOL Fulda Nord: FSV Hohe Luft – FSG Bebra, 1:0 (0:0), Bad Hersfeld

 

Der FSV Hohe Luft stellte der FSG Bebra ein Bein und schickte den Tabellenprimus mit 1:0 nach Hause. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

In Durchgang zwei lief Pasqual Belosicky anstelle von Emmanuel Crawford für den FSV Hohe Luft auf. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Andelko Urosevic Tim Hollstein und Marlon Hofmann vom Feld und brachte Stefan Fischer und Manuel Schmidt ins Spiel. Für den Führungstreffer des FSV Hohe Luft zeichnete Belosicky verantwortlich (51.). Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen dem Heimteam und der FSG Bebra aus.

Der FSV Hohe Luft setzt sich mit dem Dreier im oberen Tabellendrittel fest. An der Abwehr der Elf von Waldemar Hafner ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst fünf Gegentreffer musste der FSV Hohe Luft bislang hinnehmen. Die Saison des FSV Hohe Luft verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von drei Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage klar belegt.

Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil der FSG Bebra ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur drei Gegentore zugelassen hat. Die FSG Bebra bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat die FSG Bebra vier Siege und ein Unentschieden auf dem Konto.

Die FSG Bebra baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Am nächsten Sonntag reist der FSV Hohe Luft zu ESV Weiterode, zeitgleich empfängt die FSG Bebra SG Friedewald/Ausbach.

 

Quelle: Fussball.de

Samuel Tadesse
August 30, 2021
Tags: ,

Samuel Tadesse

UI/UX Designer & FSV Hohe Luft Spieler

https://www.fsv-hohe-luft.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.